Windschott

G+B Motorentechnik

Herkömmliche, starre Windschotts haben einen großen Nachteil. Sie sind ständig im Weg.

Wir haben ein "mobiles, weiches" Windschott konstruiert. Es ist im Prinzip ein Netz aus Windschott-Netzmaterial, das über die Kopfstützen nach hinten unten gezogen und unten an den Sitz eingehakt wird. Dadurch wird vermieden, dass Luftwirbel von hinten zwischen die Sitze nach vorne wehen.
Die Wirkung ist zwar nicht ganz so gut wie ein herkömmliches Windschott, es ist aber jederzeit ganz schnell abmontiert und ganz klein zusammengefaltet im Seiten- oder Handschuhfach verstaut.
Bei Bedarf ist es dann in Sekunden wieder aufgespannt.


Spider Windnetz1Spider Windnetz 2


[Startseite] [Wir über uns] [110 Punkte] [Auspuff] [Fächerkrümmer] [G-Kat] [2,0 l 160 PS] [2,0 l IE 140PS] [Nockenwellen] [El.Zündung] [Kompressor DS] [El.Benzinpumpe] [Ölkühler] [Motorölwanne] [K+N Filter] [Vergaserkit] [Vergaserüberholung] [Getriebeinst.] [Getriebeölwanne] [Leistung VX] [Kompressor] [Spurverbreiterung] [Tieferlegung] [Achsgummis] [Bremsenumbau] [Große 85' Bremse] [124 Abarth] [Restauration] [Stoßstangenum.] [Unfallinst.] [Verdeckerneuerung] [Verschieden Sitze] [Lenkradadapter] [Kopfstützenhalter] [Windschott] [Persenning] [4 Sitzplätze] [Kunstoffreiniger] [Lambdagerät] [Kontakt] [Preisliste] [Impressum] [Gästebuch] [Links] [Spaß]